Impressum
|
Datenschutzerklärung
|
Kontakt
|
Suche
|
Presse
|
Anfahrt
leer

25.07.2017 | Unternehmensgruppe Graf von Oeynhausen-Sierstorpff gehört zu den sichersten Arbeitgebern

Unter dem Titel „Deutschland Test – Deutschlands beste Jobs mit Zukunft“ hat das Magazin „Focus“ bundesweit 5.000 Unternehmen getestet. Ziel der Studie war es, die Unternehmen zu ermitteln, die die sichersten Arbeitsplätze bieten können. Die UGOS gehört zu den 491 Testsiegern, die es auf die Liste des Magazins geschafft haben.

„Die Platzierung auf der Liste – ‚Focus‘ ist ja immerhin ein sehr renommiertes Medium – freut uns natürlich“, so Marcus Graf von Oeynhausen-Sierstorpff, Inhaber der die Unternehmensbereiche „Gräfliche Kliniken“, „Gräflicher Park Grand Resort“ und „Bad Driburger Naturparkquellen“. „Das wir unseren Mitarbeitern ein hohes Maß an Beständigkeit bieten können, wussten wir natürlich schon vorher. Immerhin gibt es uns als Familienunternehmen seit 235 Jahren am Markt, in der siebten Generation. Das schaffen sie nur mit einer nachhaltigen Strategie.“

Die UGOS ist auf der Liste, die 52 Branchen von „Agentur“ bis „Wirtschaftsprüfer“ aufführt, unter der Überschrift „Gesundheit und Sozialwesen“ zu finden. Die Studie wurde laut „Focus“ in Zusammenarbeit mit einem der führenden Wissenschaftler und Berater zu dem Thema durchgeführt. Drei unterschiedliche Kennzahlen die Mitarbeiterzahl, den Umsatz sowie den Gewinn betreffend aus einem Zeitraum von fünf Jahren (2011-2015) lägen der Analyse zugrunde.

Auch der langjährige Personalleiter Lutz Peter Reuter empfindet die Auszeichnung als Anerkennung der Unternehmenskultur des Bad Driburger Familienunternehmens: „Schön, wenn Werte wie Sicherheit und Beständigkeit ein gutes Echo in der Öffentlichkeit erfahren. Aus meiner Erfahrung weiß ich, dass vielen Arbeitnehmern diese Parameter oft wichtiger sind als ein schickes Büro oder ein maximales Gehalt.“ Die Zukunftsfähigkeit der Jobs in der UGOS stehe aber natürlich auch mit der Branche in Zusammenhang, erläutert der Manager: „Im Gesundheitswesen werden in den nächsten Jahren immer mehr Mitarbeiter gesucht werden.“